Aktuelle Meldung

Anreisetipps zum Braunschweig-Spiel am Montag

02.12.2016 • Freitag

Am Montag, dem 5. Dezember 2016 wird es voll in Köpenick rund um das Stadion An der Alten Försterei. Der 1. FC Union Berlin trifft um 20:15 Uhr auf Tabellenführer Eintracht Braunschweig und auf den Anfahrtswegen sind erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen zu berücksichtigen.

Wie die S-Bahn Berlin GmbH mitteilt, besteht am Spieltag (Mo., 05.12., ab 05:00 Uhr – Mi., 07.12., 1:30 Uhr) auf der Linie S3 zwischen dem S-Bahnhof Ostkreuz und dem S-Bahnhof Erkner kein S-Bahnverkehr. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet und eine Haltestelle in unmittelbarer Stadionnähe bereitgestellt. Der SEV verkehrt etwa alle 5 Minuten in Richtung S-Bahnhof Ostkreuz, sowie in Richtung Erkner. Während der An- und Abreisephase zum Spiel werden zusätzliche Bussen eingesetzt. Wir empfehlen allen Unionern, nach Möglichkeit auch alternative Verkehrsverbindungen zu nutzen, die nachfolgend aufgeführt sind:

Die S-Bahnlinie S47 wird im Zeitfenster von ca. 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr auf dem Abschnitt Hermannstraße - Spindlersfeld mit 8-Wagen-Zügen verkehren. Die Abfahrten der S47 am S-Bhf. Hermannstraße finden alle 20 Minuten statt. Die Rückreise ab Spindlersfeld kann immer zur Minute .07, .27, .47  angetreten werden.

Weitere Informationen hierzu gibt es hier auf der Homepage der S-Bahn Berlin GmbH.

Zudem gibt es weitere Alternativen, um zum Stadion An der Alten Försterei zu gelangen. Die S-Bahnlinie S8 fährt im 10-Minutentakt vom S-Bahnhof Pankow über Ostkreuz zum S-Bahnhof Schöneweide. Von Schöneweide fahren die Tramlinien 60 und 67 zur Haltestelle Alte Försterei.

Vom S-Bahnhof Mahlsdorf kann die Tramlinie 62 genutzt werden, um zum S-Bahnhof Köpenick zu gelangen. Die U-Bahnlinie U5 führt vom S+U Bahnhof Alexanderplatz oder vom S+U Bahnhof Wuhletal zum U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz. Von dort fährt die Buslinie X69 (N69) zum S-Bahnhof Köpenick.

PKW-Fahrer sollten beachten, dass rund um das Stadion An der Alten Försterei nur begrenzt Stellflächen zur Verfügung stehen.

Das Stadion öffnet aufgrund der beeinträchtigten Verkehrslage am Montagabend bereits um 18 Uhr. Besucher des Spiels haben somit die Möglichkeit, das Abendbrot ins Stadion zu verlegen und damit stressfrei und pünktlich zum vorletzten Heimspiel des Jahres zu kommen.

Wer sich für Montag im Union-Zeughaus noch Tickets sichern möchte, sollte sich beeilen. Restkarten können bequem online bestellt oder vor Ort in den Union-Zeughäusern am Stadion oder in der Bahnhofstraße 23-25 erworben werden.

Das Union-Zeughaus Bahnhofsstraße hat auch am Adventssonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Restkarten werden am Montagabend ab 18 Uhr an den Tageskassen angeboten.


1. FC Union Berlin