Aktuelle Meldung

Anstoss zur Begegnung

19.02.2015 • Donnerstag

Seit Dezember wohnen in einer neu errichteten Flüchtlingsunterkunft in der Alfred-Randt-Straße im Köpenicker Allende-Gebiet II Menschen, die aus ihren Heimatländern nach Deutschland geflohen sind. Schon deutlich länger wohnen Flüchtlinge in einem Heim im Allende-Gebiet I.

In enger Zusammenarbeit mit den Betreibern beider Heime, den Initiativen der Anwohner und Sponsoren aus der Union-Familie laden wir Flüchtlinge, Anwohner, Helfer und Unioner ein zum Anstoß zur Begegnung in die Haupttribüne des Stadions An der Alten Försterei.

Am Mittwoch, dem 25. Februar 2015 von 17:00 bis 21:00 Uhr möchten wir die Menschen bei einem gemeinsamen Essen, bei Musik und Tanz, Stadionführungen und gemeinsamem Spiel miteinander ins Gespräch bringen. Bastelangebote für Familien und Kinder runden das Programm ab.

„Viele Menschen, die nach Berlin kommen, bringen Neues mit, das uns inspirieren und unsere Stadt bereichern kann. Aber es entstehen auch Spannungen und Probleme im Umfeld der Flüchtlingsunterkünfte. Wir möchten Menschen zusammenbringen, damit sie sich kennenlernen und die Situation des jeweils anderen besser verstehen. Genau dazu dient dieser Abend an der Alten Försterei, zu dem wir ganz herzlich einladen“, so Union-Präsident Dirk Zingler.

Zur besseren Vorbereitung ist für die Teilnahme an der Veranstaltung eine vorherige Anmeldung erforderlich. Interessierte Unioner, die gerne dabei sein möchten, bitten wir um Anmeldung bei der AG Soziales der Fan- und Mitgliederabteilung unter fuma@fc-union-berlin.de.

Die Einladung und Anmeldung der Anwohner und Flüchtlinge erfolgt über die Wohnungsbaugesellschaft degewo bzw. über die Betreiber der Flüchtlingsunterkünfte.

1. FC Union Berlin