Aktuelle Meldung

Hoffest 2015 - Union und die Alte Försterei waren dabei

24.06.2015 • Mittwoch

Zum 15. Hoffest am und im Roten Rathaus kamen am Dienstagabend (23.06.15) trotz des zunächst regnerischen Wetters gut 3000 Gäste. Erstmalig lud der Regierende Bürgermeister Michael Müller, an den Regierungssitz nach Mitte und setzte damit die Tradition seiner Vorgänger Eberhard Diepgen und Klaus Wowereit fort.

Bevor sich die Tore um 18:00 Uhr für die geladenen Gäste öffneten, schaute der Regierende auch am Stand des 1. FC Union Berlin und des Stadions An der Alten Försterei vorbei. Dort wurde er von Präsident Dirk Zingler zu einem kurzen Austausch begrüßt.

Bereits im letzten Jahr waren Stadion und Verein vor Ort. Das Motto des Standes lautete am 04.06.2014 WM Wohnzimmer (Artikel vom 05.06.2014). In diesem Jahr lag der Fokus auf dem Veranstaltungscatering Alte Försterei to go. Neben den über 200 Business- und Privatveranstaltungen im Stadion bietet die Stadionbetriebs AG Cateringservice für Veranstaltungen auch außer Haus an: Speisen aus der eigenen Küche, Getränke, Hostessenservice, Showcooking, Mobiliar und Technik. Das Hoffest bildete hierfür den perfekten Rahmen. Pulled Pork Burger und Rippchen aus dem Smoker, Cheese Cake, Popcorn, Cocktails, sommerliche Weine und frisch gezapftes Bier lockten zahlreiche der geladenen Gäste an den Gemeinschaftsstand von Stadion und Verein.

Das Berliner Hoffest ist der Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Bundeshauptstadt. Führende Berliner Unternehmen aus Wirtschaft, Sport, Wissenschaft, Kultur, Gastronomie und Hotellerie präsentieren sich als Kooperationspartner mit einem umfassenden Angebot aus informativen Auftritten sowie kulturellen und kulinarischen Genüssen, die die einzigartige Vielfalt Berlins widerspiegeln, und tragen damit zum Gesamtauftritt des Berliner Hoffestes bei.

Michael Müller und Dirk Zingler (v.l.)

Michael Müller und Dirk Zingler (v.l.)

1. FC Union Berlin